1552 Views
2 Kommentare

Gamescom 2014 – Mittwoch und Donnerstag

Ich genieße, während ich euch gerade schreibe, meinen wunderbar leckeren Salbei-Tee und schaue zufrieden auf meinen Striker Eureka. Ja, ihr habt richtig gelesen, nach der Pleite beim Unboxing der Pacific Rim Figuren vor einigen Monaten habe ich eine funktionierende Figur bekommen! Aber mal von Anfang an bis jetzt.

evolve gamescomFür uns begann dank Wildcards schon am Mittwoch der Tag mit den Jungs von Kabelsalat Gaming am frühen Mittag mit Evolve. In dem Multiplayer-Shooter spielen vier Jäger gegen ein einzelnes, sich permanent entwickelndes Monster im 4-gegen-1 Kampf. Zu den vier Kämpferklassen gehören der Schütze, der Supporter, der Sanitäter und der Fallensteller, die die Bestie erledigen sollen. Und was soll ich sagen? Es hat wirklich Spaß gemacht, zu viert per Headset zu kommunizieren und das Monster zu jagen. Der Planet Shear, auf dem sich das ganze abspielt, hat eine großartige Fläche, die für beide Seiten Vor- und Nachteile hat. Die Open-Beta wird zwar exklusiv ab Januar auf der Xbox One spielbar sein, aber ich freu mich auf die PC Version die ich mir dann wahrscheinlich zulegen werde. 😉

Nach Evolve folgten noch einige Stationen bei Forza Horizon 2 und Halo, bis wir uns dann zum Nintendo Stand begeben haben. Captain Toad Treasure Tracker hat mir sehr gut gefallen, ließ sich wirklich schön steuern und hatte tolle Elemente und Level aus bekannten Nintendo Spielen wie Luigis Mansion.

Außerdem konnten wir einen Blick auf die tollen Amiibo Figuren werfen, die zwar noch nicht das finale Design haben, aber trotzdem schöne Hingucker sind. Auf die Technik dahinter bin ich doch sehr gespannt und auf den Preis sowieso. 😉

Danach ging es ab zu Bayonetta 2. Das war mein absolutes Mittwochs-Highlight! Leider waren die Fernseher wirklich nicht gut eingestellt, das war ein großes Manko beim Anzocken. Dafür hat das Gameplay sehr viel Spaß gemacht und Bayonetta zeigt sich wieder von der besten Seite – sexy, frech und unglaublich mächtig! Mir gefiel der Gesamteindruck und auch Bayonetta 2 kommt auf meine Must-have Liste. Und Smash Bros.? Soll ich jetzt auch noch darüber Loblieder singen? Ja! Denn auch das hat die Kampflust in mir geweckt, auch, wenn mir die Wii U Steuerung mit dem Gamecube Controller besser gefallen hat als die 3DS Variante.

Gamescom Donnerstag

So schön der Mittwoch auch war, so doof sag ich jetzt mal platt fing der Donnerstag an. Ehrlich Gamescom – Handscanner für die Masse an Leuten mit Tickets? So lange habe ich noch nie auf einen Einlass am Morgen gewartet. Knapp 80 Minuten brauchten wir, um überhaupt in die Hallen zu kommen, nur weil die Damen dort viel zu überfordert mit der Gesamtsituation waren. Aber das ist nichts neues, das kennen wir ja schon aus den letzten Jahren. Trotz allem soll es nicht ungesagt bleiben.

Bei Nintendo gab es außerdem Live Action Battle mit einigen Pokémon Spielern, die sich gegen Shigeki Morimoto bei einem Kampf beweisen sollten. Und auch eine kleine Videobotschaft aus Japan von den Entwicklern, unter anderem von Junichi Masuda!

Nachdem wir am Mittwoch nach 2 gescheiterten Versuchen Splatoon nicht anspielen konnten, warteten wir heute bei Nintendo knapp 2 Stunden auf das Spiel. Aber dafür konnte jeder 2-3 Runden des Games spielen und bekam noch ein wenig Merchandise dazu. Ich mochte die Steuerung, man merkt dem Spiel auch die Liebe an, die reingesteckt wurde. Figuren mit Charme und ein Gameplay, das sofort zum Stundenlangen Zocken gegen Freunde einlädt, entweder als Team oder Gegner. Klasse!

Auch war es schön, einigen Twitter-Freunden zu begegnen und die bekannten Pixel mal auch Gesichter zuordnen zu können. Liebe Grüße noch einmal an alle Dudes und Dudettes, die mich erkannt, gefunden und/oder aufgesucht haben. 🙂

witcher 3 wildhunt merchandiseBei The Witcher 3 hieß es dann zwei Stunden anstehen. Die Wartezeit wurde uns durch das tolle Team versüßt, das zwischendurch Merchandise verteilt und nette Worte für uns übrig hatte. Dafür gab es dann 45 Minuten live Gameplay und ein echt tolles T-Shirt. Außerdem baten die Entwickler auch um Feedback in ihrem Gästebuch und nahmen sich die Zeit, jede Frage zu beantworten. Tolles Team, mein Lieblingsstand!

Spät genug war es, so zogen wir in Halle 10.1 und betrachteten die Merchandise-Stände mit einer offenen Kinnlade. Whut?! Das sind ja EXTREM viele! Ja, die Merch-Stände haben aufgerüstet und ich sage euch, Leute: Sterbe ich da, bin ich im Himmel. 😉 Scherz beiseite, ich fand an einem Stand die Pacific Rim Figuren und so auch endlich meinen fehlenden Striker Eureka. Direkt ausgepackt und siehe da: Er ist ganz, funktioniert einwandfrei und macht was her zwischen den anderen Figuren. In der gleichen Halle befindet sich außerdem die Zeichnermeile (oder auch artist alley genannt) mit vielen tollen Mangaka wie beispielsweise Martina Peters und Rey-Hana. Seht euch unbedingt diese tollen Leute an, es lohnt sich!

Freitag geht’s dann weiter, die anderen Hallen erkunden und Ausschau halten nach tollen Games mit unseren Freunden! Schaut doch auch auf unserer Facebook-Seite vorbei, dort schreibe ich zwischendurch live von der Messe und poste Bilder. 🙂

Möchtest du mehr lesen?

Der Hype zum kommenden Jurassic World Film und das Phänomen des Genres
Filme
794 views
Filme
794 views

Der Hype zum kommenden Jurassic World Film und das Phänomen des Genres

Koop - 20. März 2018

Der Hype zum kommenden Jurassic World Film und das Phänomen des Genres Filme, Serien und Spiele gelten als einige der…

Die Geburt von Franchises – Ein Überblick
Filme
740 views
Filme
740 views

Die Geburt von Franchises – Ein Überblick

Koop - 26. Januar 2018

Medien-Franchises stehen in der heutigen Zeit oft im Zentrum der Gaming-Welt. Viele von ihnen – etwa die endlosen Abenteuer von…

LoL Video „Our Game“: Können Videogames Sport sein?
gaming
684 views
gaming
684 views

LoL Video „Our Game“: Können Videogames Sport sein?

Koop - 26. Januar 2018

Riot Games hat auf dem offiziellen YouTube Kanal von League of Legends ein Video mit dem Titel „Our Game“ veröffentlicht,…

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unterstützt uns

Ihr könnt uns - während ihr bei Amazon einkauft - ein wenig unterstützen, wenn ihr über einen Klick auf den Amazon-Banner deren Shop besucht. Es entstehen für euch keine weiteren Kosten, die Kaufpreise bleiben natürlich unverändert.