107 Views
1 Kommentare

Sell yourself – The Creative CV Guide

Viele Studenten oder Absolventen jeglicher Designausbildungen suchen nach unterstützenden Worten und Ideen, wie sie sich und ihr Portfolio am besten präsentieren können. Be CreativeNicht immer findet man online oder in Ratgebern die richtigen Tips – so erging es Ryan Mcleod, einem Designer der durch eine clevere Marketingidee zu seinem Traumjob kam. Seine Erfahrungen teilt er in dem Online-Ratgeber Sell yourself – The Creative CV Guide.

 

Möchtest du mehr lesen?

Der Hype zum kommenden Jurassic World Film und das Phänomen des Genres
Filme
397 views
Filme
397 views

Der Hype zum kommenden Jurassic World Film und das Phänomen des Genres

Koop - 20. März 2018

Der Hype zum kommenden Jurassic World Film und das Phänomen des Genres Filme, Serien und Spiele gelten als einige der…

Die Geburt von Franchises – Ein Überblick
Filme
631 views
Filme
631 views

Die Geburt von Franchises – Ein Überblick

Koop - 26. Januar 2018

Medien-Franchises stehen in der heutigen Zeit oft im Zentrum der Gaming-Welt. Viele von ihnen – etwa die endlosen Abenteuer von…

LoL Video „Our Game“: Können Videogames Sport sein?
gaming
601 views
gaming
601 views

LoL Video „Our Game“: Können Videogames Sport sein?

Koop - 26. Januar 2018

Riot Games hat auf dem offiziellen YouTube Kanal von League of Legends ein Video mit dem Titel „Our Game“ veröffentlicht,…

Ein Kommentar

  1. Ich finde Standard-Bewerbungen nach Schema „F“ total grausam. Da habt ihr Designer es ja ganz gut, dass ihr euch schon am Anschreiben austoben könnt (bzw. müsst).
    Ich bin zwar kein Designer, käme aber auch nie auf den Gedanken eine übliche Bewerbung abzuschicken. Ich nehm mich in meinem Lebenslauf ja sogar selbst noch auf die Schippe (Bei meinen Fähigkeiten Skills meines MMORPG-Chars angeben usw.). Hat der Personalmensch nicht grade einen Stock im Hintern, kommt so etwas meistens ganz gut an.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unterstützt uns

Ihr könnt uns - während ihr bei Amazon einkauft - ein wenig unterstützen, wenn ihr über einen Klick auf den Amazon-Banner deren Shop besucht. Es entstehen für euch keine weiteren Kosten, die Kaufpreise bleiben natürlich unverändert.