41 Views

Review Sims 3 für das iPhone

Auf der Suche nach einem Spiel bin ich auf das kürzlich erschienene Spiel „Die Sims 3“ für das iPhone gestoßen. Bei Bekannten durfte ich mir ein Bild davon machen und diese Review möchte ich mit Euch teilen!

sims 3


Erst einmal die technischen Daten:

Kategorie: Spiele
Preis: 7,99€
Released: May 29, 2009
Größe: 63.7 MB
Seller: Electronic Arts

Requirements

Kompatibel mit iPhone und iPod touch
Mindestens OS 2.2


Spielprinzip

Die Sims-Reihe besteht aus Simulationen des Alltaglebens, bei denen der Mensch als „Sim“ bezeichnet wird.
Der Spieler beschäftigt sich hauptsächlich mit alltäglichen Dingen wie Arbeiten, Freundschaften schließen oder
Freunde treffen, für die Familie sorgen usw. Man kann jedoch auch Häuser planen und bauen, das Haus einrichten
und eine Stadt bauen. Um Geld zu verdienen, muss man einen Job haben. Es gibt verschiedene Karrieren, die der Sim
einschlagen kann: Wissenschaft, Wirtschaft, Gastronomie, Journalismus, Politik, Medizin, Gesetzeshüter und Verbrecher.

via Wikipedia

Wir starten das Spiel und bekommen im Ladebildschirm nützliche Tips und Tricks aufgelistet. Beispielsweise „Achtung vor wilden Affen“ oder „Junkmail wird ausgemistet“.
Man hat 3 Speicherslots frei für drei verschiedene Sims und drei unterschiedliche Spiele, die man anlegen kann. Ich wähle „Neues Spiel“ und schon kann es beginnen…

sims

sims

Die Wahl liegt bei Euch

Ein männlicher oder ein weiblicher Sim, das ist hier die Frage. Ich entscheide mich für ein Mädchen und Färbe sie erst einmal etwas dunkler als normal ein – haben wir Südländer doch einen deutlich dunkleren Hautton als Käseweiß, hihi.
5 verschiedene Hauttöne, Augenfarben, Frisuren und Kleidungsstücke liegen zur Verfügung. Die Haarfarbe kann man auch ändern.

sims

Danach kommt die Persönlichkeit dran. Ist mein Sim eine Alleskönnerin? Das nette Mädchen von Nebenan? Oder doch eher eine Nervensäge? Vielleicht auch eine Herzensbrecherin oder ein Sim, der die Macht an sich reissen will?
Irre gibt es auch als Option. Aber ich entscheide mich lustigerweise für die Nervensäge…

Oha, Merkmale! Gut, dann suchen wir uns mal was aus. Wenn es doch im echten Leben auch nur so einfach wäre…!
Sinn Für Humor, Leicht zu beeindrucken, Freundlich, Ordentlich und ein Genie. Was für ein Sim! Mein „Kind“ nenne ich Lola und dann kann es los gehen.

sims

sims

Tutorial oder nicht?

Am Anfang des Spiels hat man die Wahl, mit Hilfe eines Tutorials zu spielen oder auf eigene Faust loszulegen.
Ich wähle das Tutorial aus und werde nett begrüßt…

sims

Erste Schritte werden in Pop Up Fenstern nach und nach erklärt.

sims
sims
sims
sims
sims
sims
sims
sims

Gut, und schon geht es los – mein Sim äußert seine ersten Wünsche. „30 Pflanzen ernten“. Puh!

sims
sims

Ich entscheide mich erst einmal dafür, schnell in die Stadt zu gehen. Dazu verlässt man das Haus und tippt auf ein rundes Symbol mit einer Stadtgrafik drauf an.
Schon wird man gefragt, ob man auf die Stadtkarte zugreifen möchte. Okay! Machen wir das mal.

Und da kommt er: Schon wieder ein Ladebildschirm. Das ist mir schon beim ersten Spielen aufgefallen: Vor jeder „größeren“ Aktion
öffnet sich der Ladebildschirm und lädt mindestens 5 Sekunden, höchstens 10. Lange Zeit für einen Gamer
(Besonders wenn man mal Final Fantasy 8 gespielt hat und 30 „richtige“ Minuten Zeit hatte vor dieser bekloppten Spinne
wegrennen musste.. Weiß jemand, wovon ich rede?).

sims
sims

Nun gut, endlich haben wir Zugriff auf die Stadt. Man sieht unterschiedliche Häuser, und wenn man diese antippt kann man erkennen, wer drin wohnt und man kann sich dafür entscheiden die Leute besuchen zu gehen.
Dann gibt es noch ein Rathaus, ein Chemielabor, ein Bistro, einen Tante Emma Laden, ein Pfandhaus (welches noch geschlossen ist) und einen Hobbyladen. Es gibt sogar einen See!

Da ja meine Aufgabe war, 30 Pflanzen zu ernten, gehe ich mal zum Hobbyladen. Unter anderem gibt es dort verschiedene Kits zu kaufen, Angeln, Werkzeuge und auch ein Gartenkit. Schnell Samen und Dünger dazu gekauft und ab nach Hause!

sims

Die ersten Schwierigkeiten

Okay, zu Hause angekommen gehe ich in meinen Garten ums Haus herum und versuche zu gärtnern. Doch was ist das?
Wenn ich den Boden antippe, läuft mein Sim nur zu der Stelle. Hm, okay, dann mal in die Item-Liste schauen.

Fix gemacht, doch dort kann man sich nur sein Inventar ansehen, es aber nicht anwenden. Hm. Viele Möglichkeiten bleiben nicht.
Ich suche und suche, finde nichts. In der Hilfe steht lediglich:

Tipps fürs Gärtnern

Wenn du einen Obst- und Gemüsegarten haben möchtest, solltest du dein Haus im Bau-Modus verbessern. Dein Sim sollte sich im Hobbyladen Samen kaufen. Düngemittel ist auch nützlich!

Toll. Für alles gibt es ein Tutorial, nur dafür nicht. Aber ich gebe (noch…!) nicht auf. Im Baumodus angekommen, habe ich nur die Wahl zwischen Möbel kaufen oder Möbel verrücken und verkaufen. Super! Total geniale Usability. Ich suche eine gefühlte halbe Stunde weiter und finde nichts. Gut, schau ich eben im Netz, was ich eigentlich vermeiden wollte. Wieso muss mein Sim so einen doofen Wunsch schon ganz am Anfang äußern?!

So, nach langer Recherche kam dann heraus, dass man erst einmal folgendes tun muss:

– Geschicklichkeitspunkte sammeln
– Ein Buch über Gartenarbeit kaufen
– Einen Kurs für 400 Simoleons besuchen

UND DANN KANN MAN ANBAUEN! Och Mensch. Dann muss der Wunsch eben warten…

Hallo Nachbar!

Da meine Gartenarbeit erfolglos war, suche ich erst einmal meine Nachbarn auf um mit ihnen zu plaudern.
Beim nächsten Haus angekommen, kann man höflich anklopfen, hereinspazieren oder einfach hingehen.

sims
sims

Lieb angeklopft, plaudere ich kurz mit meinem Nachbarn Olliver, der michae danach wieder stehen lässt um schlafen zu gehen.
Dann eben nicht! Gehe ich eben angeln! Wen treffe ich am See? OLIVER!Wir quatschen kurz und dann gehe ich eben angeln.
Ohne Angelkit eine schwierige Angelegenheit. Dann eben ab nach Hause, essen und schlafen.

sims
sims
sims
sims
sims
sims
sims
sims toilette wc harndrang
sims küche essen

Der neue Tag beginnt mit einem neuen Wunsch – mein Sim möchte drei Tage lang gute Laune haben. Das schaffen wir! Heute werde ich dann mal angeln, Rezepte besorgen und mich nach einem Job umsehen. Was für eine Karriere mein Sim wohl einschlagen möchte?

Jobsuche – mal ganz simpel

Es gibt insgesamt vier Jobs in dieser Version: Im Bistro arbeiten, im Tante Emma Laden, im Chemie-Labor als Versuchsobjekt oder im Ratshaus. Ich entscheide mich für den Tante Emma Laden, da dies der kürzeste Weg nach Hause ist und mein Sim Lebensmittel ja anscheinend liebt. Am nächsten Tag um 8:30 soll es los gehen.

Bei Tante Emma kaufe ich einige Zutaten, und im Bistro Korsika die Rezepte. Vom Käsetoast bis zum Forellenfilet auf Gemüse gibt es alles. Da mein Sim noch ziemlich sparsam sein muss gibt es erst einmal Basics wie den Käsetoast und Speck mit Eiern. Im Baumodus muss man sich noch einen Herd zulegen, ohne den kann man natürlich nicht kochen. Wenn man die Aktion startet, kommt das iPhone erst richtig zum Einsatz! Mit Hilfe von Schüttelbewegungen muss man das Essen umrühren, damit es nicht anbrennt. Werden die Töpfe rot, muss man es richtig durchschütteln! Wundere mich, dass nichts überschwappt.

sims
sims
sims

Lola isst und ist glücklich.

Fit für die Arbeit? Wir werden sehen!

Als die Arbeit startet, geht alles schneller vorbei als gedacht. Leider kann man den Sim auf der Arbeit nicht begleiten und mit ihm weitere Aktionen durchführen, was für mich ein kleiner Minuspunkt ist. In 10 Sekunden ist alles vorbei, der Sim ist müde, hat Hunger und die Energiezufuhr ist gleich Null. Ab nach Hause und mich um den Sim kümmern…

Lola steht wieder um 3 Uhr nachts auf, glücklich und munter. Dann kaufe ich mit ihr ein Angelkit (Der Hobbyladen hat 24/7 geöffnet) und gehe an den See.
An nur zwei Punkten kann man angeln… Ich werfe die Schnur aus und da ist schon der erste Fisch! Man muss das Gerät nach links und rechts neigen um den Fisch ködern, und wenn ein grünes Symbol aufleuchtet muss man eine ruckhafte Bewegung mit dem iPhone machen um den Fisch zu angeln. Macht das bloss nicht während einer Zugfahrt – die Leute werden denken, Ihr seid bedeppert!

Und hier mache ich dann mal einen Schnitt.

Mein Fazit:

Sims für das iPhone ist nett umgesetzt. Es soll eben eine abgespeckte App von der PC Version sein, und dafür ist sie in Ordnung. Ich habe insgesamt 3 verschiedene Spiele gespielt und bei jedem Mal nach 1-2 Stunden die Lust verloren, weil immer wieder diese Wünsche meines Sims aufkamen, die ganz zu Anfang eben unlösbar sind. Dann die Nachbarn – es war schwierig, alle in dem Zeitrahmen kennen zu lernen, weil die meisten eh nie zu Hause waren. Außerhalb des Hauses kann man nicht viel tun – da hatte man sogar in der Gameboy Color Version mehr Freiheiten. Die Grafik ist in Ordnung, aber manchmal zu verpixelt.

Was ich besonders positiv fand: Im Gegensatz zu anderen Spielen im AppStore passt sich dieses hier an, wenn man zum Beispiel auf Vibration stellt. Die Musik geht mit aus…! Das ist für mich ganz wichtig.

Man braucht viel zu lange um Ziele zu erreichen, das wird beizeiten richtig langweilig. Alltagsleben nachgespielt – und das ist für mich noch langweiliger als der richtige Alltag.

Mit 7,99 € ist die Sims 3 App fürs iPhone aber auch richtig teuer. Die Hälfte wäre angebracht – so viel Spaß bietet sie wirklich nicht.

Über dauernde Abstürze konnte ich zum Glück nicht klagen – bei mir ist es vielleicht 3-4 Mal passiert, 2 Mal davon weil mein Akku fast leer war. Seltsamerweise ist Sims 3 ziemlich Akku-sparend – bei einer Stunde Spielzeit waren grad mal 3% weg.

Wenn erneut eine Sims 3 App rauskommen würde, dann wäre sie definitiv NUR in meiner Sammlung vertreten, wenn die App Version mehr zu bieten hätte als ein bisschen Schlafen, Essen und so.

Die App könnt ihr hier beziehen.

Ein Bild des Gartens und ein kleiner Crack fürs iPhone [CHEAT!]

Wer Cydia auf seinem iPhone hat, hat die Möglichkeit zu cheaten. Da ich jetzt unbedingt wissen wollte wie das mit diesem bescheuerten Garten geht, hab ich mal eben schnell die Source runtergeladen, mit der man im ersten Spielfeld bis zu 65.535 Simoleons auf das Simkonto holen kann.

Dazu folgendes tun:

http://iphone.org.hk/apt/ unter Manage > Sources > Edit > Add hinzufügen und dann das Paket namens „Sims 3 money patch“ downloaden. Spiel öffnen und Spaß haben!

Die Lösung für das Garten Problem stand ja weiter oben. Hier ein passendes Bild dazu, nachdem ich es mir dann leisten konnte mein Haus auszubauen!

Garten Sims

Möchtest du mehr lesen?

Sam packt aus: Nintendo Classic Mini Super Nintendo Entertainment System SNES Unboxing
Nintendo
154 views
Nintendo
154 views

Sam packt aus: Nintendo Classic Mini Super Nintendo Entertainment System SNES Unboxing

Sam - 29. September 2017

Während die SNES Mini, die heute neu erschienen ist, schon auf diversen Seiten zu Wucherpreisen verscherbelt wird, hatten einige nach…

Glücksspiel im alten Rom und heute: Wie Spielen unsere Fähigkeiten entwickelt
Spiele
150 views
Spiele
150 views

Glücksspiel im alten Rom und heute: Wie Spielen unsere Fähigkeiten entwickelt

Koop - 29. September 2017

Wenn wir an Spiele denken, ganz egal ob Brettspiele, Videospiele oder Glücksspiele, dann denken wir meistens an sehr moderne Formen…

Neuer Termin für die Retro-Börse in Bochum im September 2017
Börse
2 shares487 views
Börse
2 shares487 views

Neuer Termin für die Retro-Börse in Bochum im September 2017

Sam - 30. August 2017

Die Retro-Börse in Bochum bekam nun einen neuen Termin. Am 30. September 2017 finden sich Händler und Freunde im Bochumer Falkenheim…

Sag was du denkst!

Unterstützt uns

Ihr könnt uns - während ihr bei Amazon einkauft - ein wenig unterstützen, wenn ihr über einen Klick auf den Amazon-Banner deren Shop besucht. Es entstehen für euch keine weiteren Kosten, die Kaufpreise bleiben natürlich unverändert.