The Expendables 2 – Gesehen und in Gedanken schon gekauft! – Minireview

Es ist schon sehr viele Jahre her. Ich will gar keine richtige Zahl nennen, ich würde mich nur in Schwierigkeiten bringen – sagen wir, es geschah zu einer Zeit, in der ich wirklich solche Filme nicht hätte gucken dürfen. Doch sie wirkten episch, überdreht und heldenhaft – Actionfilme. Ich bin mit all diesen Helden groß geworden, ob es Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger, Chuck Norris, Bruce Willis oder Jean Claude Van Damme war, der mal wieder die Welt rettete oder jemandem eine Lektion erteilte. Deswegen führte mich natürlich auch schon der erste Teil von The Expendables ins Kino – schließlich spielten da auch neue Gesichter der letzten Jahre mit wie mein hoch geschätzter Jason Statham. Und gestern Abend war es dann wieder so weit – The Expendables 2 rief und ich rannte hin. Ich versuche nicht zu spoilern, versprechen kann ich aber nichts!

Dieses Jahr ist mein absolutes Lieblingsjahr was Filme angeht. The Avengers war schon eine cineastische Delikatesse, die mich aus den Socken gehauen hat, aber The Expendables 2 versprach auch atemberaubendes. Unsere Action-Helden werden von einem hohen Bodycount, großen Waffen und übermäßiger Gewalt durch den Film begleitet. Natürlich erwarten wir hier keinen Oscar – den wollen wir Fans auch gar nicht für diesen Film. Er fühlt sich nicht an wie eine Hommage an die 80er oder 90er Jahre, sondern einfach wie ein Film für die Fans. Wir sind damit groß geworden, Blood and Guts Movies zu verfolgen und rasante Jagden durch die dunkelsten Wälder zu verfolgen. So auch in The Expendables 2 – während andere hübsche Jungs die neuste Technologie nutzen um ihre Feinde einzubuchten, fackeln die Entbehrlichen nicht lang und nieten alle um die sich nicht schnell genug ein Versteck gesucht haben. Nicht nur mit dicken Kanonen und Wummen, sondern auch mit den „Klassikern„, die ich an dieser Stelle nicht preisgeben möchte.

Die erste Viertelstunde besteht aus einer einzigen langen Actionsequenz, in die man sofort hineinkatapultiert wird. Nicht lang schnacken, Kopp in‘ Nacken und  den Kontakt freikämpfen. Mit wunderbar beschrifteten Kampffahrzeugen (Ich sage nur: Dolph Lundgren mit Jet Li in seiner Knock Knock) sieht man sofort, wer erneut dabei ist und welchen Neuzugang wir begrüßen dürfen (in diesem Fall Liam Hemsworth). Schon an dieser Stelle haben die Zuschauer gejubelt und gefeiert – Kinderträume wurden endlich erhört!

Auch Leute die sich gerne Filmzitate merken, werden feststellen, dass sich die Schauspieler als Charaktere im Film gegenseitig damit aufziehen und auch über ihre Phrasen philosophieren (Stichwort: „Wie oft willst du noch zurückkommen?“). Da hat man einfach ein Lächeln im Gesicht und wird an alte Zeiten und Klassiker erinnert.

the expendables 2 © 20th Century Fox

Auch Jean Claude Van Damme hat eine passende und würdige Rolle bekommen. Als der irre Gegenspieler Jean Vilain schreckt er wirklich vor nichts zurück und präsentiert uns einige Male den berühmt berüchtigten Spinning Kick, den wir uns immer wieder in seinen Filmen begeistert angesehen haben. Seine Rolle als irrer, philosophierender Psychopath steht ihm und auch im Kampf gegen Stallone schreckt er vor nichts zurück. Nennt sie alte Opas, nennt sie in die Jahre gekommen – aber der Kampf war um einiges spannender als das was ich in den letzten Action-Filmen so gesehen habe. Da steckte wirklich Herzblut drin! Keiner von beiden scheut den Tod, wenn sie sich verschwitzt und fertig von jedem bisherigen Kampf in die Augen sehen.

Einer der Höhepunkte dieses Films ist natürlich der Auftritt vom guten alten Chuck Norris und die Anspielung auf seinen Film aus dem Jahre 1983 – McQuade, der Wolf (Spitzname im Film: Der einsame Wolf). Ich hatte schon die Befürchtung, dass er nur einen kurzen Cameo-Auftritt hinlegen würde, aber ich wurde nicht enttäuscht. Er hat mehr Screentime bekommen als ich erwartet hätte – Respekt!

Auch die zweite Anspielung auf seine Rolle in Black Tiger als John T. Booker ließ mich doch noch kurz grinsen. Die haben echt an viele Dinge gedacht!

the expendables 2 © 20th Century Fox

Bruce Willis und Arnold Schwarzenegger kommen auch nicht zu kurz – ihre geheimnisvollen Rollen aus dem ersten Teil wurden ausgebaut und erweitert. Während Stallone alias Barney den aalglatten Willis alias Church provoziert, blüht er richtig in seiner Rolle auf und knallt die Feinde gemeinsam mit Arnie alias Trench nacheinander ab. Jeder geht seine Rolle ganz anders an und spielt mit ihr, untereinander sind sie trotz ihrer Differenzen im Film ein Team und kämpfen sich durch die übelste Scheiße die man einem Helden nur antun kann!

Natürlich werden auch einige Handlungsstränge aus dem ersten Film weitergeführt, wie der gängige Witz über Toll Roads Ohr (Randy Couture) oder die Weiterführung der Beziehung zwischen Christmas (Jason Statham) und Lacy (Charisma Carpenter). Gunnar Jensen (ein genialer Dolph Lundgren) gehört auch endlich fest zur Truppe nach seinem ersten Ausrutscher und Hale Caesar (Terry Crews!) gibt seine Wummen noch immer ungern aus der Hand.

All das und noch viel mehr macht The Expendables 2 zu einer würdigen Fortsetzung des ersten Teils. Man fühlt mit den Söldnern mit, man will genau so viel Rache für einen verlorenen Kameraden wie sie und man hofft auf Vergeltung der Tatsache, dass immer die guten und Unentbehrlichen gehen müssen, die Entbehrlichen aber bleiben. Ja, Actionfilm-Philosophie wie ich sie liebe!

Wer das verpasst ist selbst schuld! Mehr sage ich an dieser Stelle nicht mehr. Nur danke an alle Mächte des Universums für diesen verdammt geilen Film.

I’ll be back!

Alle Bilder via the expendables 2 © 20th Century Fox

Möchtest du mehr lesen?

Sam packt aus: Nintendo Classic Mini Super Nintendo Entertainment System SNES Unboxing
Nintendo
145 views
Nintendo
145 views

Sam packt aus: Nintendo Classic Mini Super Nintendo Entertainment System SNES Unboxing

Sam - 29. September 2017

Während die SNES Mini, die heute neu erschienen ist, schon auf diversen Seiten zu Wucherpreisen verscherbelt wird, hatten einige nach…

Glücksspiel im alten Rom und heute: Wie Spielen unsere Fähigkeiten entwickelt
Spiele
143 views
Spiele
143 views

Glücksspiel im alten Rom und heute: Wie Spielen unsere Fähigkeiten entwickelt

Koop - 29. September 2017

Wenn wir an Spiele denken, ganz egal ob Brettspiele, Videospiele oder Glücksspiele, dann denken wir meistens an sehr moderne Formen…

Neuer Termin für die Retro-Börse in Bochum im September 2017
Börse
2 shares478 views
Börse
2 shares478 views

Neuer Termin für die Retro-Börse in Bochum im September 2017

Sam - 30. August 2017

Die Retro-Börse in Bochum bekam nun einen neuen Termin. Am 30. September 2017 finden sich Händler und Freunde im Bochumer Falkenheim…

Sag was du denkst!

Unterstützt uns

Ihr könnt uns - während ihr bei Amazon einkauft - ein wenig unterstützen, wenn ihr über einen Klick auf den Amazon-Banner deren Shop besucht. Es entstehen für euch keine weiteren Kosten, die Kaufpreise bleiben natürlich unverändert.