236 Views
3 Kommentare

Die monatliche Filmbesprechung. April 2013

Jeden Monat schreiben wir eine Filmbesprechung unserer gekauften Filme. Holt euer Popcorn raus, macht es euch gemütlich, hier kommt die monatliche Filmbesprechung vom April!

Sam: Na, diesen Monat war es doch relativ überschaubar, oder? Hatten wir im März nicht mehr?
Rob_Bounce: Überschaubar, aber teuer trotzdem! Hat sich aber bei dem ein oder anderen Film gelohnt… Na dann, auf auf!

Black Dynamite

Rob_Bounce: Blaxploitation vom Feinsten! Ich bin ein riesiger Fan dieses Genres und musste natürlich sofort Black Dynamite in meiner Sammlung wissen. Eine Persiflage an die kultigen Filme, die an billige Produktionen und die afroamerikanische Kultur angelehnt sind. Bei uns steht die Wertung was noch aus, da wir die Blu-Ray Fassung noch nicht gesehen haben.

Bloodsport

Sam: Bloodsport ist meine Kindheitserinnerung! Darf man ja eigentlich keinem erzählen, aber wer hat denn als Kind nicht heimlich mal in die bösen bösen 18er Filme reingesehen? Nicht, dass ich das gutheiße, aber mir hat es nicht geschadet, sondern meine Liebe zu Actionfilmen geweckt! Natürlich ist die Story relativ einfach gehalten, aber ganz ehrlich – die Actionszenen und Jean Claude Van Damme in einer der wichtigsten Rollen seiner Karriere. Wie gern würde ich mir mal ein Kumite ansehen!

Rob_Bounce: Der Film ist besser als ich dachte. Es gab keine übertriebenen Slow-Motion-Szenen, es gab eine nette Geschichte… Der goldene Mittelweg eben. Wenn man bedenkt, dass Jean Claude Van Damme dafür gesorgt hat, dass der Film ganz neu geschnitten wurde, will man sich gar nicht erst vorstellen, wie die erste Fassung gewesen sein muss. Ist auf jeden Fall ein Must-See für Martial Arts und Actionfans! Nicht umsonst ein Teil der Action Cult Uncut Reihe!

Die Klapperschlange

Rob_Bounce: Die Klapperschlange – einer der kultigsten und erfolgreichsten John Carpenter Filme, die ich auch im Regal stehen habe. Ich hatte mir vor einigen Jahren eine DVD Fassung zugelegt, da die Blu-Ray Fassung zwischendurch immer mal wieder ausverkauft gewesen ist. Hier liegt mir jetzt die neue „remastered Version“ vor.

Ich halte ja nichts von der Remake-Idee der Klapperschlange – es gibt nur einen Snake Plissken, und das ist der geniale Kurt Russell. Aber gut, vielleicht haben wir ja Glück und sie finden keinen. *lach* Scherz beiseite, wir werden sehen, was da noch auf uns zukommen wird, wenn die Remake-Welle überschwappt. Die dunkle Atmosphäre des Films, gepaart mit der konstanten Spannung überzeugt einfach auch viele Jahre später.

Gunhed

Rob_Bounce: Tja, ich würde euch ja gern etwas zu Gunhed erzählen, doch leider ist die Qualität der DVD so miserabel, dass ich wirklich nach den ersten Schnitten ausschalten musste. Eigentlich ist die Geschichte wirklich interessant – Abenteuerer landen auf einer Insel, auf der sie das extrem begehrte Texmexium vermuten. Dabei handelt es sich um ein Mineral, das vor langer Zeit den Kampf zwischen Menschen und Robotern ausgelöst hat – aber wie gesagt, viel kann ich euch nicht erzählen, denn der gut bewertete Mech-Roboter-Film hat einfach eine besch…eidene DVD Qualität!

Judge Dredd 3D

Sam: Uuuh, da spalten sich unsere Meinungen extrem.
Rob_Bounce: lacht Ja, das stimmt. Aber so ist das nunmal – ich fand zwar Bild, Ton und vor allem den Bass und den 3D-Effekt super, aber der Film ist meiner Meinung nach überbewertet. Vielleicht bin ich auch zu verwöhnt von anderen Filmen… Aber besser als der Dredd mit Sylvester Stallone ist er auf jeden Fall!
Sam: Meine Meinung verwurste ich Ende der Woche in einem neuen Blogeintrag! Seid gespannt!

King of New York Mediabook

Rob_Bounce: Ich habe mir den Film King of New York in der Mediabook-Fassung importiert, da sie limitiert und in Deutschland aufgrund einer Indexierung nicht erhältlich ist. Wobei ich diese harte Maßnahme bei dem Film nicht verstehen kann…
Bild- und Ton Qualität ist bis auf einige seeeehr wenige Szenen top – kein das von mir gehasste Filmkorn, kein Rauschen und eine sehr gute Abmischung des Tons. In King of New York trefft ihr auf viele Stars in ihren jungen Jahren – Wesley Snipes, Christopher Walken, Steve Buscemi und Laurence Fishburne sind nur einige davon. In einer nicht theatralischen Atmosphäre (anders als bei der Reihe Der Pate) versucht der Drogenbaron Frank White nach ganz oben zu kommen – egal, zu welchen brutalen Mitteln er greifen muss. Leider ein ziemlich unbekannter Film, der für Fans von Gangsterfilmen wie gemacht scheint.

Land of the Dead

Rob_Bounce: Land of the Dead – die Steelbook Version konnte ich mir nicht entgehen lassen. Der vierte Teil der sogenannten „Living Dead“-Reihe des Regisseurs George A. Romero zeigt Zombies in einer anderen Form als beispielsweise in The Walking Dead – sie sind dazu in der Lage, bestimmte Dinge zu erlernen und sich sogar zu organisieren. Nein, der Meister macht es den Menschen nicht gerade einfach zu überleben – er gibt den Zombies die Macht, sich als die stärkere Spezies zu erweisen. Mehr will ich nicht verraten, das sollt ihr euch schön selbst angucken!

Maniac

Rob_Bounce: Nein, das ist nicht der Film mit Elijah Wood. Dieser Maniac stammt aus dem Jahre 1980 und beschreibt die Geschichte eines waschechten, geistesgestörten Serienkillers, der sich für einige erlebte Dinge an armen Frauen rächt. Mir liegt die amerikanische 2-Disc-Blu-Ray vor (hurra, die erste US-Blu-Ray!), da der Film hierzulande nicht ungeschnitten erhältlich ist. Es ist schwer, euch etwas dazu zu schreiben, denn je mehr man sagt, desto mehr verrät man. Und das will ich ja nicht – Spoiler sind böse!

Punisher – Mediabook

Rob_Bounce: Nicht viele wissen es, aber der allererste Punisher Film ist der aus dem Jahre 1989.
Sam: Hey, da war ich… Ein Jahr alt!
Rob_Bounce: Tjaja, so schnell vergeht die Zeit, und in diesem Film sieht man den coolen Dolph Lundgren sogar mit schwarzen Haaren! Unglaublich, was? Die Mediabook-Blu-Ray-Version habe ich auch wieder importiert, leider ist sie qualitativ, was die Verpackung betrifft, etwas empfindlich. Dafür enthält sie allerhand Extras:

– DVD Version
– Workprint (94 Minuten)
– Exklusiv produzierter Audiokommentar mit Mark Goldblatt (Regisseur)
– Gag-Reel (6 Minuten)
– Bildergalerie mit seltenem Werbematerial
– 16-Seitiges Booklet von Thomas Witzler

Mehr dazu, wenn wir den Film komplett gesehen haben.

Rocky Balboa Complete Saga

Rob_Bounce:  Ich bin noch immer sehr überrascht, wollte ich ja zuerst nicht haben! Ich hab in jungen Jahren den ersten Teil der Rocky-Saga gesehen, aber jetzt, wo wir wirklich alle sechs Teile in kurzen Zeitabständen gesehen haben, muss ich sagen – ich bin begeistert. Die Story um Rocky Balboa ist einfach ein Must-See, die Filme machen gute Laune und motivieren bis zum Schluss.
Einzig derTon der Dialoge zu leise bis auf den 6. Teil (Rocky Balboa). Die  negativen Kommentare zum 5. und 6. Teil kann und will ich eigentlich auch nicht nachvollziehen – Rockys Entwicklung schreitete voran, man merkt dass Sly nicht versucht hat ausschließlich einen Boxer-Film zu machen. Aber dazu erzählt euch Sam mehr in einem gesonderten Blog-Post!

Sherlock Holmes 2: Spiel im Schatten

Rob_Bounce: Ganz okay, Thema reizt mich nicht mehr so. Für mich war die Luft raus, dafür sind Bild und Ton ganz gut! Es ist zwar eine solide Fortsetzung des ersten Teils, aber eben nicht mein Geschmack.
Sam: Ich fand den Film auch in Ordnung. Im Prinzip ahnte man ja bereits, dass die Geschichte mit Professor Moriarty als Erzfeind weitergesponnen werden würde. Ich liebe die Kameraführung, die Schnitte und den Stil des Films – Sherlocks Denkweise vor einem Angriff in Zeitlupe ist einfach genial. Provozierende Dialoge zwischen Sherlock (Robert Downey Jr.) und Watson (Jude Law) geben dem ganzen einen letzten Schliff.  Sie sind mir schon ans Herz gewachsen, und gegen einen 3. Teil hätte ich nichts.

Thursday

Rob_Bounce: Thursday – Ein mörderischer Tag  soll ja bekanntlich ein verkannter Kultfilm sein. Wer mitspielt? Bekannte Namen liest man auf dem Cover:  Mickey Rourke, Thomas Jane (Punisher), Aaron Eckhart und auch James Legros. Ein Hauch von Tarantino-Style schwingt hier mit, aber mit dem Meister kann es selten jemand aufnehmen. Muss es aber auch nicht – die Situationskomik erzeugt eine geniale Stimmung und ist für Genrefans sehenswert!

Trainspotting

Sam: Sag ja zum Leben, sag ja zum Steelbook. Trainspotting fehlte mir noch, immer wieder hab ich die unterschiedlichsten Fassungen des Films in Händen gehalten – jetzt steht der Film mit im Regal. Ewig hab ich den Film nicht mehr gesehen, die überzeichneten Charaktere sind mir aber auch einige Jahre später noch immer in Erinnerung geblieben. Der Soundtrack versetzt uns zurück in die 90er, Hochzeit einiger der härtesten Drogen, deren Wirkung und vor allem Nebenwirkung genau gezeigt wird. Die misanthropische Sicht auf die Menschheit, die Kritik an der Gesellschaft und der Blick auf die Szene, bei dem man nicht weiß, ob man ihn wirklich bekommen will. All das macht Trainspotting aus – und natürlich die schauspielerische Leistung der damals noch unverbrauchten Gesichter wie das von Ewan McGregor. Ansehen! Kultfilm!

Vampires in Paris

Sam: Boah. Was ein blöder Film. Ich will mal ausnahmsweise nicht fluchen, aber ich fand ihn einfach nur blöde. Die Geschichte war keine, die Vampire die man an den acht Tonnen Schminke erkennen konnte… Nee. Nix für mich.
Rob_Bounce: Sei nicht so hart!
Sam: Okay, du gibst zu, dass Dredd grandios war, ich gebe diesem Film… von 10 Punkten… Einen. Aus Mitleid.
Rob_Bounce: Also ehrlich… Tze! Nun gut, weiter im Text! Ich fand den Film gerade weil er keine typische Vampirstory hatte, ganz angenehm. Es war mal eine etwas andere Vampirgeschichte, obwohl man ihm sein Alter anmerkt (im Film gibt es noch keinen Euro, sondern noch den Franc). Zwischendurch zieht sich der Film ein bisschen, aber für Vampir-Fans die Bock haben auf Low-Budget Filme: Nur zu, für die paar Euronen könnt ihr euch den Film nach Hause holen. Bild und Ton waren auch in Ordnung!

Möchtest du mehr lesen?

Sam packt aus: Nintendo Classic Mini Super Nintendo Entertainment System SNES Unboxing
Nintendo
291 views
Nintendo
291 views

Sam packt aus: Nintendo Classic Mini Super Nintendo Entertainment System SNES Unboxing

Sam - 29. September 2017

Während die SNES Mini, die heute neu erschienen ist, schon auf diversen Seiten zu Wucherpreisen verscherbelt wird, hatten einige nach…

Glücksspiel im alten Rom und heute: Wie Spielen unsere Fähigkeiten entwickelt
Spiele
260 views
Spiele
260 views

Glücksspiel im alten Rom und heute: Wie Spielen unsere Fähigkeiten entwickelt

Koop - 29. September 2017

Wenn wir an Spiele denken, ganz egal ob Brettspiele, Videospiele oder Glücksspiele, dann denken wir meistens an sehr moderne Formen…

Neuer Termin für die Retro-Börse in Bochum im September 2017
Börse
2 shares605 views
Börse
2 shares605 views

Neuer Termin für die Retro-Börse in Bochum im September 2017

Sam - 30. August 2017

Die Retro-Börse in Bochum bekam nun einen neuen Termin. Am 30. September 2017 finden sich Händler und Freunde im Bochumer Falkenheim…

3 Kommentare

  1. Pingback: Mad Max Trilogie, Django und der Steelbook-Monat - Montag geht's los! | Nerdshit

Sag was du denkst!

Unterstützt uns

Ihr könnt uns - während ihr bei Amazon einkauft - ein wenig unterstützen, wenn ihr über einen Klick auf den Amazon-Banner deren Shop besucht. Es entstehen für euch keine weiteren Kosten, die Kaufpreise bleiben natürlich unverändert.