Senran Kagura Deep Crimson 3DS Review

Auf in den Kampf gegen die Yōma! Senran Kagura 2: Deep Crimson – Review

by • 27. August 2015 • 3DS, Nerdkram, Nintendo, ReviewComments (2)2478

Der ewige Kampf zwischen Licht und Schatten, Gut und Böse – auch im zweiten Teil von Senran Kagura 2: Deep Crimson für den Nintendo 3DS führt uns die Geschichte wieder zu den rivalisierenden Shinobi Schülern, die entdecken müssen, dass es auch Überschneidungen beider Welten gibt. Und natürlich auch andere Mächte, die es auf ihre Kräfte abgesehen haben.

Senran Kagura (閃乱カグラ) wurde von Tamsoft entwickelt und  von Marvelous Entertainment produziert. Das Franchise dreht sich um zahlreiche weibliche Ninja, deren Geschichte im Vorgänger Senran Kagura Burst von Anfang an erzählt wurde. Seitdem folgten viele Ableger (unter anderem für die Playstation Vita), eine Manga Reihe und ein Anime. Doch seit dem ersten 3DS Game hat die Serie viel dazu gelernt.

Dazu nun mehr in unserem Test zu Senran Kagura 2: Deep Crimson!

Senran Kagura Deep Crimson 3DS Story Geschichte

Nach dem furiosen Ende des Vorgängers finden sich Asuka und die restlichen guten Shinobi der Hanzō National Akademie auf dem Gelände der Hebijo Clandestine Mädchen-Akademie wieder, um die geheime Ninja Art Schriftrolle zurückzuerobern. Doch etwas stimmt nicht – höhere Mächte sind am Werk und die Mädchen treffen auf ihre Rivalinnen Haruka und die restlichen, der dunklen Seite verschriebenen Shinobi, für die die aktuelle Lage selbst schlecht aussieht. Einer der Investoren, Dogen, will in Japan und auf der ganzen Welt den Terror walten lassen und erweckt die Yōma, eine Reihe böser Dämonen, die ihre Opfer brauchen. Und keine geringeren Shinobi als die der Hebijo sollen dafür herhalten.

Senran Kagura Deep Crimson Girls

Es scheint, als könne nur eine diese Katastrophe aufhalten – das mysteriöse Mädchen Kagura, die von der Kämpferin Naraku mit ihrem Leben beschützt wird. Doch genau diese beiden sollen von den guten Shinobi der Hanzō Akademie zur Strecke gebracht werden.

Senran Kagura Naraku KaguraAsuka und ihre Freundinnen müssen sich entscheiden, ob sie sich dem Willen ihrer Vorgesetzten fügen oder die Entscheidungen der obersten Shinobi hinterfragen. Denn sie fragen irgendwann sich zurecht: Warum soll ich jemanden töten, den ich nicht einmal kenne? Ohne zu wissen, weshalb diese Person diese endgültige Strafe verdient hat?

Eine punktuell schön aufgebaute Story wartet auf euch, die mehr zu bieten hat als viele erahnen würden. Wenn sich Gut und Böse drehen und wenden, so dass selbst die treusten Shinobi an der Mission zweifeln… Dann reisst es euch mit. Es ist ein Plot, den man verfolgen und glauben kann, denn er hält genau das, was er verspricht: Humor, eine schöne Erzählweise in den Visual Novel Elementen und einen Showdown, der vieles verändern wird.

Für die von euch, die auf Fire Emblem: Fates warten, könnte noch die Tatsache interessant sein, dass der Story-Schreiber von Senran Kagura, Yukinori Kitajima, auch die dritte Geschichte namens Invisible Kingdom für den neusten Fire Emblem Ableger geschrieben hat.

Senran Kagura Deep Crimson 3DS Review im Test

Steuerung

Button Mashing ist ein Stichwort, das bei vielen Senran Kagura Reviews fällt. Doch so kann man dieses Wort in diesem Fall nicht nutzen, denn es gibt genügend Möglichkeiten, die Kämpfe fordernder und interessanter zu erleben.

Senran Kagura Shinobi AttackNehmen wir beispielsweise den normalen Kampfmodus. Ihr könnt einen Gegner ins Visier nehmen und mit euren Angriffen auf ihn eindreschen, seien es die leichteren Angriffe oder die starken Attacken. Auf den drei Kampfebenen (zwei Mal in der Luft und die dritte am Boden) könnt ihr die Gegner zu Fall bringen und die Gunst des Moments nutzen um eure Shinobi Transformation durchzuführen. Hier hat sich einiges getan, denn ihr habt nun drei verschiedene Möglichkeiten der Shinobi Angriffsattacken, indem ihr L+Y, X oder B drückt, um diese auszuführen.

Nutzt ihr den New 3DS oder das Circle Pad Pro, könnt ihr das zusätzliche Schiebepad nutzen, um die Kamera zu steuern. Das erleichtert Kämpfe gegen riesige Gegner, die den kompletten Raum einnehmen, sehr. Wenn man sich mit den Möglichkeiten der Attacken auseinandergesetzt hat, kann man auf sehr kreative Weise gegen die Gegner antreten.

Geteilter Kampf ist halber Kampf?

Gemeinsam ist man stärker, das müssen auch unsere Damen feststellen. Trotz ihrer anfänglichen Abneigungen gegeneinander kommen sie immer wieder in die Verlegenheit, zu zweit in einen Kampf zu stürmen. Man steuert einen Charakter, während der andere angreift. Aber keine Angst, ihr könnt immer wieder zwischen den Shinobi wechseln.

Senran Kagura Deep Crimson 2 Player

Beide Shinobi haben ihre eigene Kampfanzeige

Und das wird auch nötig sein, denn wenn beide ihre Kräfte für eine Shinobi Attacke aufgeladen haben, können sie gemeinsam angreifen und einen weitaus höheren Schaden anrichten als im Einzelkämpfer-Angriff. Je öfter ihr zwischen den Kämpfern wechselt und gemeinsam mit ihnen angreift, umso höher steigt die Zuneigung nach dem Kampf. Etwas schade ist, dass es hierzu keine genauere Einführung im Spiel selbst gibt, außer in der Anleitung. Schaut also immer mal in die digitale Anleitung, um alle Elemente der Steuerung kennenzulernen!

Findet ihr im Level einen Mr. Bunny Lutscher, erhöht sich die Zuneigungsrate zu eurem Kampfpartner um einen ganzen Level! Haltet also danach Ausschau.

Das Nest der Yōma

Eine Pyramide, die aus 14 Stufen besteht – Yōma’s Nest ist einer der neuen Modi, der euch nicht nur mehr Stärke, sondern auch Waffen bringt, zwischen denen ihr wechseln könnt – falls ihr sie denn meistert. Denn ins Nest der Yōma einzudringen wird von mal zu mal schwerer, schließlich gibt es keine Möglichkeit der Heilung und es werden immer mehr Räume, zu denen ihr wechselt. Ein sehr nettes Feature, wie ich finde, denn neben dem Training Field und den speziellen Missionen ist dies die Art von Kampfraum mit dem man seinen Charakter am Besten stärken kann.

Shinobi Steine und deren Auswirkungen

Doch mit den Funktionen nicht genug. Spielt ihr spezielle Missionen, eröffnen sich euch Möglichkeiten, euren Shinobi Kämpfer weiter auszubauen – sei es die Stärke der Bodenangriffe, die ihr erhöhen könnt oder eine neue Attacke, die ihr damit freischaltet; die Special Missions sind einen Blick wert. Denn immerhin bekommt ihr nicht nur einen Shinobi Stein dazu, sondern trainiert gleichzeitig Luftangriffe oder neue Techniken, wie zum Beispiel die Fähigkeit, sich 60 Sekunden lang in der Luft zu halten und dabei die Gegner zu besiegen.

senran kagura shinobi stone

Habt ihr Schwierigkeiten all die verschiedenen Möglichkeiten der Steuerung in Senran Kagura zu meistern, ist dies hier das perfekte Training für euch. Jeder Charakter kann bis zu drei Shinobi Stones tragen und damit für die Storyline stärker werden.

Im Ankleidezimmer

Uniformen, Shinobi Kleidung, Haarstile, Uniform Badeanzüge, Shinobi Badeanzüge, bis zu acht Accessoires… Es fehlt wirklich nichts in dem Umkleideraum der Damen, um jeder von ihnen ein einzigartiges Outfit zusammen zu stellen. Bei den Frisuren kann sogar zum ersten Mal in der Serie die Haarfarbe geändert werden. Hier hätte ich mir ein Dropdown-Menü gewünscht, in dem man dies separat auswählen könnte.

Der nächste Kritikpunkt an dieser Stelle wäre die fehlende Vorschau beim Sichten der Kleidungsstücke – man muss die Kleidung erst anbringen, dann wird sie sichtbar. Eine direkte Vorabansicht wäre angenehmer gewesen, denn wenn man sich durch die Reihe an Stücken scrollt und am Ende wieder zurück zum vorherigen Kleidungsstück will, muss man dieses unter Umständen erst wieder suchen. Zum Glück kann man jedoch auch Favoriten unter den Kombinationen festlegen und immer wieder darauf zugreifen.

Senran Kagura Photo Mode Foto Modus Murasame

Da es im Story-Modus selbst leider keine Screenshot-Funktion gibt (die vermisse ich schmerzlich!), kann man sich auch im Photo Shoot Modus austoben. Dort könnt ihr eure liebsten Charaktere in unterschiedlichen Posen vor viele Hintergründe stellen und ablichten. Zum Glück kann man die Figuren auch in Position und Winkel verändern, so dass sie besser neben ihre Partner passen. Alle Bilder werden dann auf eurer SD Karte zur weiteren Nutzung  gespeichert.

Senran Kagura Deep Crimson AR Card ModeWer Fan von Augmented Reality Funktionen ist, wird Freude an den erweiterten Fotofunktionen haben. Solltet ihr AR Karten besitzen, so könnt ihr im Fotomodus diese nutzen, um eure Figuren auf einem beliebigen Hintergrund zu platzieloren. Fehlen euch diese, könnt ihr auch bei Nintendo welche herunterladen, ausdrucken und benutzen, um im Spiel zahlreiche Posen mit der realen Welt zu verbinden.

Die AR Karten können hier heruntergeladen werden. Am Besten funktioniert es jedoch mit einer ganz simplen, wie links im Bild.

Vielleicht nutzt ihr auch die Funktion und erstellt ein paar schicke Shots von den Shinobi Girls?

Die Bibliothek der Gegner

Die Library in Senran Kagura ist ein nettes Feature, das euch noch einmal ermöglicht Statistiken, Bilder und Videos einzusehen sowie den Soundtrack zu hören. Auch können die einzelnen Novels erneut gelesen werden, ohne das jeweilige Kapitel erneut spielen zu müssen, was nach einer Pause ganz praktisch sein kann.

Senran Kagura 2 Limited Edition Unboxing BossDoch viel eindrucksvoller kommt die Liste der Gegner daher, die euch im Spiel begegnet sind. In der Enemy Library gibt es Erklärungen zu jedem von ihnen sowie die Anzahl der Siege, die ihr davongetragen habt. Das Design der Boss-Gegner und die dazugehörigen Artworks heben das Spiel schon auf einen anderen Level als den Vorgänger, denn allein die 10 Yōma Generäle sind schon ein Blickfang. Einige von ihnen sind auf die Shinobi zugeschnitten und haben ihre Fähigkeiten geerbt, wie zum Beispiel der 5. Sitz der Generäle, der Katsuragis Stiefel-Attacken kopiert.

Die umfangreiche Überarbeitung der Gegner macht die Kämpfe interessanter und abwechslungsreicher, besonders in den verschiedenen Härtegraden. Es kommt auch vor, dass euch in einigen Leveln Gegner mehrfach begegnen, doch darüber kann man aufgrund der Menge hinwegsehen. Schließlich macht Deep Crimson vieles besser als sein Vorgänger und auf die Kritik der Spieler wurde gehört.

Senran Kagura Boss Artwork

Das Artwork der Gegner gab es für Vorbesteller als Postkarte

Lokaler Modus und Online Modus in Senran Kagura 2

Zwei der schönsten Extras sind in meinen Augen sowohl der Online- als auch der Lokale Modus. In beiden Modi könnt ihr euch mit anderen Spielern messen, indem ihr Kampfräume erstellt und jedes Level, das ihr bereits bestritten habt, mit jedem eurer Charaktere spielt.

Ich habe den lokalen Modus für euch testen können, da ich sowohl die englische als auch die japanische Version besitze und muss sagen, dass der härteste Schwierigkeitsgrad gute Arbeit leistet. Die Kampfräume haben außerdem den Vorteil, dass ihr im Level steigen könnt. Solltet ihr zu schwach für den Story Modus sein, dann könnt ihr hier gut trainieren und außerdem das ganze auch mit Yōma’s Nest kombinieren. Eine Funktion, um mit Freunden aus der eigenen Freundesliste zu spielen, habe ich jedoch nicht gefunden.

Über StreetPass könnt ihr Profile anderer Spieler sammeln und einsehen, wie hoch sie schon im Level sind und eure liebsten Profile auch abspeichern. Tragen die Charaktere Kleidung, die ihr noch nicht besitzt, könnt ihr diese kopieren! Ein schönes Feature für diejenigen, die vielleicht mal etwas verpasst haben sollten.

Ein männlicher, spielbarer Charakter

Zum ersten Mal in der gesamten Senran Kagura Reihe ist es sogar möglich einen männlichen Charakter auszuwählen und mit ihm gegen die Yōma zu kämpfen. Besitzt ihr den Vorgänger des Spiels, könnt ihr mit Hilfe der Speicherdaten Murasame, Ikarugas Bruder, freischalten. Dazu müsst ihr lediglich bei Senran Kagura Burst die Speicherdaten auf die SD Karte eures 3DS exportieren, dann erkennt Deep Crimson den Stand sofort und schaltet Murasame frei.

Aber keine Sorge – selbst wenn ihr jetzt erst einsteigt und den Vorgänger nicht spielen möchtet, bleibt euch die Möglichkeit nicht verwehrt. Murasame soll nämlich als DLC in den Nintendo eShop kommen, damit jeder die Chance hat, die Welt der Shinobi auch mit einem Mann aufzumischen.

Senran Kagura Deep Crimson Murasame DLC

Murasame ist der erste spielbare männliche spielbare Charakter

In einem Interview erwähnte der Produzent Kenichiro Takaki, dass er zumindest einmal einen spielbaren, männlichen Charakter einbauen wollte. Und das ist ihm auch gelungen! Denn Murasame ist vielleicht nicht der freundlichste Bruder den sich eine Shinobi Kämpferin wünschen kann, doch er kann seine Klingen schwingen und die Welt retten wie seine Schwester.

Die beiden Kämpferinnen Kagura und Naraku sind nicht steuerbar, sollen aber im Spiel Senran Kagura: Estival Versus, das im Frühjahr 2016 erscheint, zum ersten Mal spielbar sein.

Grafik und 3D Effekt

Visuell wurde das Sequel massiv überarbeitet. Die gesamte Aufmachung von Menü bis in den Kampf hinein ist viel stimmiger als beim Vorgänger und bietet nun auch im Spielverlauf vollen 3D Support an. Die Tiefe in den einzelnen Kampfabschnitten ist gut gelungen, schließlich kann man nun auf dem großen Kampffeld laufen und den Gegnern die Stirn bieten. Der 3D Effekt wertet die Spielwelt sehr auf und bereichert die Kämpfe und die Transformationen natürlich ungemein.

Senran Kagura Ingame Picture

Die Kameraperspektiven wurden gut genutzt, schließlich gibt es nun im Kampf drei Ebenen, auf denen man aktiv kämpfen kann: Am Boden und zwei Luft-Ebenen darüber. Stürzt man sich von der obersten Ebene auf die Angreifer nach unten, entstehen so je nach Shinobi eindrucksvolle Momente. Schade ist einzig und allein, dass nun die Transformationen bei jeder Kriegerin gleich aussehen und nicht mehr variieren.

Einzelne Cutscenes werden mit liebevoll gestalteten Hintergründen gezeigt, die auch an den gleichnamigen Anime erinnern und die Story-Abschnitte werden durch sich drehende Schriftrollen ergänzt, die wie eine Legende erzählt werden. All diese Kleinigkeiten machen das Spiel zu einem visuellen Hingucker.

Soundtrack

Kampfbereit? Spätestens wenn die energiegeladene Kampfmusik beginnt, wird euer Puls steigen und euch in die Welt der Shinobi ziehen. Viele Elemente der traditionellen Kyoto-Töne untermalen sowohl die ruhigen und erfrischenden Momente der Storyline als auch die actiongeladenen Kämpfe. Man merkt, dass ein Audionerd dran war, der sich um die genaue Zusammensetzung der akustischen Atmosphäre Gedanken gemacht hat.

Hört ihr euch den Soundtrack in der Bibliothek im Spiel an, findet ihr sogar kleine Anmerkungen der Sounddesigner über ihre Ideen und Anmutungen, die sie den Tracks geben wollten. Eine schöne Art zu zeigen, wie viel Liebe zum Detail in diesem Spiel steckt. Es sind die Kleinigkeiten, die es besonders machen, wie diese Anmerkung:

„For the quick transition from the regular battle music to this, I imagined the world of death awaiting. I enhanced the guitars and drums as well as mixing in an intense bass. It came out to be more of a heavy metal track.“

Senran Kagura Deep Crimson 3DS Fazit Review

Senran Kagura ist viel mehr, als es auf den ersten Blick scheint. Sowohl die Story als auch die Charaktere sind stimmig – was ich an der Serie so liebe ist die Tatsache, dass auch die witzigsten Charaktere eine traurige Vergangenheit haben, die sie bewältigen müssen. Sie lernen Freundschaften und Zusammenhalt schätzen, sogar über gespaltene Lager hinweg. Es ist nicht wichtig, ob die Figur nun eine üppige Oberweite hat oder ob ihre Kleidung zerreißt – an erster Stelle steht die Tatsache, dass diese Spielserie es schafft, eine gute Story mit Spaß zu verbinden. Mit Momenten, in denen man feststellt, dass eine Figur sowohl ihre Freunde beschützen als auch jede ihrer Aktionen mit Humor nehmen kann.

Es ist in der heutigen selbstverständlich, dass sich viele vom äußeren Schein ablenken lassen und vergessen, dass ein Spiel wie Senran Kagura auch innere Werte hat – eine liebevolle Story, Charaktere, die einem ans Herz wachsen können und Gegner, die unbesiegbar scheinen – bis man die Shinobi Schriftrolle zückt und alles gibt, und sie zu besiegen um den Frieden wiederherzustellen.

Senran Kagura 2: Deep Crimson liefert eine solide, sich stetig entwickelnde Story mit herausfordernden Endgegnern und vielen Features, um den eigenen Shinobi zu trainieren, mit besseren Waffen und interessanten Outfits auszustatten. 25 Stunden Storyline mögen im ersten Augenblick vielleicht etwas wenig wirken, jedoch erweitern die Features wie Yōma’s Nest, der Multiplayer und das Beziehungssystem den Spielspaß. Über die fehlende Vorschau des Kleidungswechsels und die fehlende Funktion, Bilder aus der Galerie zu exportieren kann man hinwegsehen, wenn man sich die Menge an Neuerungen und Verbesserungen gegenüber dem ersten Teil ansieht.

Für Fans der japanischen Kultur, Beat’em Ups, angenehm präsentierten Ninja-Geschichten und humorvollen Charakteren, die alles etwas auf die Spitze treiben, wird der Griff zu Senran Kagura 2: Deep Crimson ein Highlight für den kommenden Herbst und den 3DS sein. Alle anderen, die sich durch Äußerlichkeiten blenden lassen, sollten vielleicht auf kommende 3DS Spiele warten und die anderen Fans genießen lassen.

Hier könnt ihr euch den SENRAN KAGURA 2: Deep Crimson EXTENDED Launch Trailer ansehen:

Schaut euch auch gerne mein Sam packt aus Video zum japanischen Limited Edition Paket an!

Senran Kagura 2 Limited Edition Unboxing

Plattform: Nintendo 3DS
Release Datum: 27. August 2015
Genre: Action
Spieler: 1 (2 Co-op)
Entwickler: Tamsoft

Hier könnt ihr Senran Kagura 2: Deep Crimson kaufen.


Vielen Dank an Marvelous Entertainment für die Zusammenarbeit und die Bereitstellung des Download-Codes von Senran Kagura 2: Deep Crimson für den Nintendo 3DS!

Pin It

Related Posts

2 Responses to Auf in den Kampf gegen die Yōma! Senran Kagura 2: Deep Crimson – Review

  1. Hey Sam, ich hätte zu den DLCs eine Frage. Du hast ja wie ich es sehe diesen männlichen Charakter. Laut Beschreibung bekommt man dazu auch eine (oder mehrere) Missionen? Meinst du der „lohnt“ sich? Grübel noch. Wie umfangreich ist der denn unterm Strich? Den Charakter finde ich nicht sooo prickelnd. MIr sind die Mädels lieber. Aber wenn es ein paar Missis gäbe … hm. Habs endlich durchgespielt und tippe die Tage auch Mal mein Review. Mal sehen, wann ich dazu die nötige Ruhe finde.

    • Sam sagt:

      SORRY! Hab deinen Kommentar leider total übersehen!
      Ich weiß jetzt nicht, wie viel der DLC kostet, aber die Mission ist schon ganz nett, die man mit ihm bekommt. Aber Murasame ist schon ein kautziger Charakter, da muss man wirklich für sich selbst entscheiden ob man mag oder nicht xD
      Wie hat es dir denn gefallen?

Sag was du denkst!