Mario Kart VR Tokyo

Mario Kart VR kommt in die Arcade Spielhallen

by • 23. Juni 2017 • Japan, Nintendo, Spiele, VRComments (0)243

Am 14. Juli eröffnet Bandai Namco in Tokyo eine VR Arcade Halle der besonderen Art, die VR ZONE SHINJUKU. Der VR-Port der Spielhallen-Umsetzung von Mario Kart Arcade GP läuft auf der HTC Vive und bietet in First-Person-Grafik die Möglichkeit selbst in einem Kart sitzend Rennen gegen andere Mitstreiter auf den typischen Mario Kart strecken zu fahren. Wir werden zu der Zeit in Tokyo sein und auch vom VR Center aus berichten.

Mario Kart VR wurde in einem Trailer für die Spielhalle angekündigt, so wie auch Neon Genesis Evangelion VR – The Throne of Souls, Dragon Ball VR Master the Kamehameha, Gundam VR Daiba Assault und viele weitere Titel, von Horror-Krankenhäusern bis hin zu Ski Simulatoren.

Mario Kart VR Tokyo Shinjuku Bandai Namco Mario Kart VR Tokyo Shinjuku Bandai Namco

Wenn ihr schon immer einmal Bananen in guter Mario Kart Art auf die Fahrbahn werfen wolltet, dann ist dies im Sitz des VR Centers möglich. Dort weicht ihr den riesigen Piranha-Pflanzen aus, schießt eure Mitfahrer mit grünen Panzern aus dem Rennen und kämpft mit eurer Fahrkunst um den ersten Platz. Dass Nintendo mit Bandai Namco in Kooperation steht passt zu Kimishimas Aussage, dass die Firma einen Weg finden möchte, die nötige Hardware so anzupassen, dass über Stunden hinweg eine bequeme und angenehme Nutzung gewährleistet ist. In welcher Umgebung könnte man Mario Kart VR also besser testen als in einer japanischen Spielhalle?

Ein Tagesticket für die Spielhalle mit der Möglichkeit vier von zwölf Spielen austesten zu können kostet zwar umgerechnet 35 €, dafür darf man jedoch jeden der ausgewählten VR Titel ausgiebig anspielen. Wenn ihr eine Japan-Reise plant, solltet ihr die Karten für die VR Halle mindestens einen Monat im Voraus buchen, denn diese sind sehr beliebt und können vor Ort meist nicht mehr für den Tag erworben werden.

Pin It

Related Posts

Sag was du denkst!