Die Dinos Baby nicht die Mama Review Rezension

»Nicht die Blu-ray!« – Die Dinos DVD Box

by • 7. Januar 2015 • Blu-RayComments (5)3945

»Bin da! Wer noch?« – so begann jede Episode mit der Dinosaurierfamilie Sinclair auf dem fiktiven Kontinent Pangaea. Nun erschien eine von capelight pictures veröffentlichte DVD Box mit 65 Episoden der Serie.

Baumschubser Earl verlangt nicht viel vom Leben. Einen neuen Fernseher, jeden Abend ein gutes Essen auf dem Tisch und viel Harmonie in seinem Haushalt. Wäre da nicht plötzlich dieses Dinosaurier-Ei, das ihm seine Frau Fran eines Tages präsentiert! Familie Sinclair lebt 60.000.003 v. Chr. und erwartet in der Satire-Komödie neben den beiden Teenagern Charlene und Robbie, der sich zurecht fragt, warum die Jahreszahlen rückwärts gezählt werden, ein Baby. Während es nach dem Schlüpfen regelmäßig Vater Earl Nicht die Mama nennt, schlägt er ihm liebevoll mit einer Bratpfanne auf den Kopf. Hilft Earl leider auch nicht, seine Schwiegermutter Ethel oder seinen Boss B. P. Richfield zu vergessen, die ihm das Leben auch nicht erleichtern. Zum Glück hat er noch seinen naiven aber gutmütigen Kumpel Roy, der ihn oft aufbaut und ihn auch als mächtigen Megalosaurus ansieht.

Die Dinos als komplette Serie sind nun in einer DVD Box verfügbar

Die Dinos als komplette Serie sind nun in einer DVD Box verfügbar

Fast 22 Jahre ist die deutschsprachige Erstausstrahlung der Serie Die Dinos schon her und bis heute begeistert sie so viele Fans, dass capelight diese erhört hat und die komplette Serie Ende 2014 auf DVD veröffentlichte. Die 9 DVDs kommen in einer schicken Hochglanz-Box daher, die mit hochwertigen Bildern der gesamten Familie bedruckt wurde. Öffnet man das Digi-Pack, findet man auch ein Booklet inklusive Episodenführer, was ja heutzutage eine Seltenheit ist.

Der Die Dinos DVD Box liegt auch ein Booklet bei

Der Die Dinos DVD Box liegt auch ein Booklet bei

Capelight hat wirklich viel Wert darauf gelegt, der Serie eine würdige Veröffentlichung zu bieten. Viele andere Serien aus der Zeit bekommen wirklich unschöne Verpackungen mit teils fragwürdigen Bildqualitäten auf der Verpackung verpasst. Davon blieb Jim Hensons Serie verschont. Die Grundidee der Dinosaurier entstammte seiner Feder – jedoch verstarb er noch während er an der Idee arbeitete. Zum Glück führte sein Sohn Brian Henson das Projekt erfolgreich weiter und schuf damit ein Format, in dem Seitenhiebe auf die damalige Gesellschaft kindgerecht verpackt wurden. Andere Sitcoms ignorierten solche Themen größtenteils, während sich die Welt der Dinos eher schonungslos und witzig erwachseneren Themen widmete.

Mutter Fran und Sohn Robbie sind auch auf dem Digipack abgebildet

Mutter Fran und Sohn Robbie sind auch auf dem Digipack abgebildet

Viele Special-Featurettes, Making of Elemente und Audiokommentare wurden zu einigen Episoden bereitgestellt. Mit Hilfe von kleinen Easter Eggs könnt ihr weitere Specials freischalten, die beispielsweise Michael Jakobs die Namen der Dinos erklären lassen oder auch ein Interview mit Earl Sinclair zeigen. Das ist eine nette Beilage zur Serie und bietet viele Informationen auf einen Blick.

Auch wurden sieben Episoden, die zur damaligen Zeit nicht ausgestrahlt wurden weil sie inhaltlich zu brisant schienen, mit auf die DVDs gepackt. Eine gute Entscheidung.

Tochter Charlene ziert die Rückseite

Tochter Charlene ziert die Rückseite

Bei dieser DVD Box gibt es nur einen Punkt, der mich absolut stört und den ich nur bedingt ignorieren kann, wenn ich eine meiner liebsten Kindheitsserien in meinen Blu-ray Player einlege. Die Bildqualität.

Während der Ton in Deutsch und Englisch (Beides in Dolby Digital 2.0) tut, was er kann, versagt das Bild hin und wieder zerstörerisch. Pixel-Fragmente, Szenen die unscharf wirken und Details, die man leider komplett übersieht wegen des milchigen Bildes lassen eben ihren dunklen Schatten über den Episoden. Und die Qualität schwankt von Episode zu Episode sehr. Das ist wirklich schade, denn die Serie hat eben aufgrund der hochwertigen Verarbeitung der Dinosaurier-Puppen mehr zu bieten als das, was auf diese DVDs gepresst wurde. Wenn man auch noch bedenkt, dass mit neuartigen Audio Animatronic-Puppen gedreht hat, die durch Schauspieler ergänzt wurden, um die Bewegungssteuerung zu erweitern… Eine Farce!

Capelight begründet die Veröffentlichung auf DVD statt Blu-ray damit, dass es weltweit kein HD-Master für die Serie gibt und Hochskalieren für sie nicht in Frage kommt. Einerseits verstehe ich das Risiko einer solchen Investition in ein HD-Master. Alte Serien zu veröffentlichen birgt immer ein gewisses Risiko mit sich. Wird sie auch so viele Jahre später wirklich gekauft? Wie oft wird sie dann verkauft?

Andererseits: Warum nicht mal etwas riskieren? Ich kann die schreienden Stimmen derjenigen nicht verstehen, die solche Entscheidungen mit Aussagen wie „Das ist doch ’ne alte Serie!“ hinnehmen. Ich sage: Na und? Es gibt viele gute Beispiele für überarbeitete Veröffentlichungen, die noch älter sind, aber eine bessere Bildqualität haben als Die Dinos. Mit der heutigen Technik kann man viele Bänder neu abstasten und überarbeiten. Es kostet lediglich Geld. Geld, dass ich gerne ausgegeben hätte für eine Blu-ray Box. Nun bleibt leider der bittere Beigeschmack beim Sichten der alten Folgen, die auch nach so vielen Jahren Spaß machen und zu begeistern wissen.

Ich frage mich immer wieder, warum sich manche Menschen mit dem schlechtesten zufrieden geben, nur damit sie etwas besitzen können. Hat das Wörtchen Kaufkraft jede Energie verloren? Natürlich möchte auch ich viele alte Kindheitserinnerungen im Regal stehen haben, um sie mir nach langer Zeit erneut ansehen zu können. Aber zu welchem Preis…?

Wer über die schlechte Bildqualität hinweg sehen kann und diese Perle der Serienkunst im Regal stehen haben möchte, kann natürlich gern zuschlagen. Bei durchgerechnet ca. 10-12 € pro DVD kann man da schonmal zugreifen. Die Dinos bleiben auch nach über 20 Jahren witzig, frech und bereichern die eigene Serien-Sammlung um ein vielfaches.


Pin It

Related Posts

5 Responses to »Nicht die Blu-ray!« – Die Dinos DVD Box

  1. Tenzi sagt:

    Oh mein Gott. Ich habe die Sendung geliebt. =D
    Ich bin da … wer noch? Diese Zeile kann ich nicht mehr vergessen
    Hach, es gab so tolle Sendungen damals.

  2. Bis du auf die schlechte Bildqualität eingegangen bist, war ich fest entschlossen die Box zu kaufen. Auch für mich war es eine meiner Lieblingssendungen in der frühen Kindheit. Sehr schade!

  3. Hauptsache ich habe gleich die Melodie im Ohr, nachdem ich den Satz „Bin da, wer noch?“ gelesen hab…
    Ich hab Die Dinos als Kind geliebt. Würde die schon gerne noch mal sehen.

    Es gab aber immer eine Folge, die ich als Kind total unheimlich fand: Die wo ein Dino unter dem Bett vom Baby wohnt. Als Kind hatte ich solche Angst, dass auch unter meinem Bett ein Monster wohnt, dass meine Mutter meine Matratze rausheben musste um mir das Gegenteil zu beweisen. XD

    Doch hier hab ich definitiv einen feinen Blog über den 3. BloKoDE gefunden
    Aber darf ich noch was anmerken?! Pangea ist genaugenommen kein fiktiver Kontinent. Bevor die Landmassen sich teilten, hieß der Urkontinent tatsächlich so.

    • Sam sagt:

      Sehr gute Anmerkung! Da hab ich mich falsch ausgedrückt. Ich dachte eher hinblickend zu den Dinos ist er fiktiv, weil er ja so sicher nicht war Aber du hast recht
      Ich fand es immer unheimlich, dass das Essen aus dem Topf mit denen gesprochen hat.

Sag was du denkst!