181 Views
3 Kommentare

Vielen lieben Dank, Deutsche Bahn!

Dank der verlängerten Reise von Köln nach Mönchengladbach (Stromausfälle auf der Bahnstrecke, Orkanböen die plötzlich Bäume auf die Gleise gleiten lassen, etc.), die im Endeffekt ca. 4 1/2 Stunden gedauert hat, habe ich so viele nette und genauso verzweifelte Menschen kennen gelernt wie noch nie zuvor.

Besonders der sehr kommunikative Zugführer hat mich begeistert.

Nach jeder sehr kurz gehaltenen Ansprache, die durch eine sehr laute (haha) Durchsage mitgeteilt wurde, waren wir voller Hoffnung doch noch irgendwie aus der Großstadt Stommeln erlöst zu werden.

Es sollten Busse kommen. Taxen. Chuck Norris. Aber niemand konnte uns erlösen.

Doch du, Deutsche Bahn, hast uns langsam (haha) aber sicher (hahahahaha) doch noch ins wunderschöne Mönchengladbach (hahahahahahahahahahaha) befördern können.

Danke Deutsche Bahn – auf dich ist Verlass!

Jetzt mal ernsthaft:

In schlechten Zeiten begegnet man den schönsten Charakteren. Ein paar Konzertgänger, die sehr wahrscheinlich ihr The Doors Konzert in Jüchen verpasst haben. Eine angehende Augenärztin, die morgen früh um 8 Uhr wieder in Köln sein muss um ihre Abschlussprüfung zu bestehen. Ein blinder Mensch, dem 80% der Leute leider nicht helfen wollte/konnte/???, der es aber doch noch mit einem lachenden Gemüt nach Hause geschafft hat.

Dabei hat sich herausgestellt, dass ich der perfekte Bahninformationsdienst bin – ich kenne die Strecken besser als der (nicht vorhandene…) Fahrplan, kleine Umwege und Strecken, die man nicht einmal bei einer Tagelangen Suche auf Bahn.de findet. Da ich jedem eine angemessene Auskunft geben konnte, fragte mich eine Dame, ob ich der neue mobile und mitleidende Infodienst der DB wäre. Naja, vielleicht ist das eine geeignete Marktlücke – aber glaubt mir – nach 4 1/2 Stunden schlechter Luft, irgendwo im nirgendwo, will man das nicht einmal für Geld machen!

Hauptsache, wir hatten Spaß! Wie gesagt: Danke, DB!

Möchtest du mehr lesen?

Der Hype zum kommenden Jurassic World Film und das Phänomen des Genres
Filme
282 views
Filme
282 views

Der Hype zum kommenden Jurassic World Film und das Phänomen des Genres

Koop - 20. März 2018

Der Hype zum kommenden Jurassic World Film und das Phänomen des Genres Filme, Serien und Spiele gelten als einige der…

Die Geburt von Franchises – Ein Überblick
Filme
536 views
Filme
536 views

Die Geburt von Franchises – Ein Überblick

Koop - 26. Januar 2018

Medien-Franchises stehen in der heutigen Zeit oft im Zentrum der Gaming-Welt. Viele von ihnen – etwa die endlosen Abenteuer von…

LoL Video „Our Game“: Können Videogames Sport sein?
gaming
514 views
gaming
514 views

LoL Video „Our Game“: Können Videogames Sport sein?

Koop - 26. Januar 2018

Riot Games hat auf dem offiziellen YouTube Kanal von League of Legends ein Video mit dem Titel „Our Game“ veröffentlicht,…

3 Kommentare

  1. Oh jeeeeeeeeeehhhhhhhhh, was so ein kleiner Ausflug mit der DB ausmacht, also wenn man Probleme hat Kontakte zu knüpfen, muss man sich ein Ticket bei der DB besorgen, ist viel günstiger als die Partnervermittlung!
    Da hast du ja Glück gehabt doch noch zeitig nach Hause zu kommen ohne Urlaub zu beantragen

    Antworten
  2. Hi Säm! Bahngestresste Kultfigur an meinem http://www.-Himmel. Mönchengladbach – Fahr doch nicht so weit weg – schau doch lieber noch einmal nach unserem „Sondereinsatzkommando“, bevor sie flügge werden. Sind kaum noch wiederzuerkennen. Liebe Grüße, Sonja+Ralf

    Antworten

Sag was du denkst!

Unterstützt uns

Ihr könnt uns - während ihr bei Amazon einkauft - ein wenig unterstützen, wenn ihr über einen Klick auf den Amazon-Banner deren Shop besucht. Es entstehen für euch keine weiteren Kosten, die Kaufpreise bleiben natürlich unverändert.