Schockierendes.

by • 18. Oktober 2007 • CityLifeComments (1)741

Ich bin geschockt.

Heute, in der Buchhandlung:

Ich dachte mir nichts böses, will meine letzten €uronen für ein paar Bücher ausgeben, da sehe ich es.

STÄDTEMONOPOLY MÖNCHENGLADBACH.

Ich kann das einfach nicht fassen. Wer macht denn bitte ein Spiel über MönchengladKAFF?!?!?! Ich bin geschockt. Ehrlich. Ich stelle es mir schon bildlich vor: Die Bachstraße und die Dahlener Str. als die billigsten, und die Brucknerallee als eine der „teuersten“. Und den Bahnhof würde ich nicht einmal geschenkt haben wollen.

Was bin ich froh, wenn ich hier weg bin. Schlimm. Da muss man sich ja schämen.

Und dann noch der Schock im Getränkemarkt. Ich mein, ich hab es echt schwer, ich kann keinen Multivitaminsaft trinken, weil meistens Anana drin ist, und gegen Ananas bin ich allergisch. Und meistens kaufe ich dann entweder Apfelsaft oder so. Aber ich hatte echt lust auf irgendwas gemixtes, also schau ich mir die schicken Bildchen an, und auf einer Flasche war keine Ananas abgebildet. Ich fang an bei den Zutaten zu lesen… Und bekanntlich ist ja das, was an erster Stelle steht am meisten drin. Und so weiter.
Ich fang wie gesagt an zu lesen… Was steht da…?

„Wasser (fängt ja schonmal gut an… 80% Wasser.), Apfel, Orange… KOPFSALAT, Birne, Zwiebel…“ Moment mal eben.

KOPFSALAT?! 10 5 KOPFSALAT? Was sucht bitte Salat in nem Saft? Nein Danke, und dann noch Zwiebeln… Ich wollte was mit Obst. Nicht mit Salat. Bah. Ekelhaft. Ich hasse Salat, jetzt sucht er mich schon in Säften heim.

Ich hab dann wieder meine 2 Flaschen Wasser mitgenommen und war weiterhin geschockt.

Ach ja, mein Buch hab ich nicht wiedergefunden. Mist, neu kaufen.

Pin It

Related Posts

One Response to Schockierendes.

  1. Kölsch sagt:

    Und ich besitze diese Edition und schäme mich nicht dafür
    Selbst als Kölner nicht, da mein Vater aus Mönchengladbach kommt. Ganz nette Stadt mit schönen Sehenswürdigkeiten wie dem Münster oder Wasserturm, aber Köln ist und bleibt meine Heimat

Sag was du denkst!