63 Views
2 Kommentare

Gourmet-Ecke, Teil 1: Vorspeise: Paprika-Creme

Wie angekündigt folgt hier nun einer der zahlreichen noch folgenden Blogeinträge meiner Gourmet-Ecke.

fasten abstinenz ei milch fleisch vegan vegetarisch orthodox fastenzeit diät abnehmen fisch gerichte essen mahlzeit Sataraš Kuchen Rezepte Zartbitter Schokolade tierische Produkte Äpfel Zucker Lakritze Haribo Kaffeeweißer Soßenbinder Tomatensuppe Zutatenliste schätzen Religion Rezepteecke Gourmet Ostern Weihnachten Vaskrs Uskrs Bozic fruchtsäfte obst gemüse frühlingssuppe Oma Djuwetschreis Cevapcici Pljeskavica Rakija Sljivovic Yugo Srbija Bosna Beograd Sarajewo Theaterkantine geschirr kochtopf besteck salz pfeffer muskat gewürze lecker mjam nachtisch dessert vorspeise hauptgericht ernährung bewusste gesunde kulinarisch verführend gewicht gramm kilo öl olivenöl

Während der orthodoxen Fastenzeit kam mir diese Idee, da ich so viele Rezepte für vegetarische und vegane Gerichte verteilt hatte, dass ich mir dachte: Die teile ich lieber in meinem Blog! Die einzige Ausbildung die ich in diesem Bereich genießen durfte war die bei meiner Familie. Kochen hatte bei uns immer einen besonderen Stellenwert, und diesen möchte ich nun hier festhalten, in Bildern, Worten, Taten. Kritik, Fragen und Bilder von nachgekochten Rezepten sind natürlich erwünscht.

Ich poste wöchentlich immer ein Rezept, abwechselnd Vorspeise, Hauptspeise und Dessert! Und Specials wird es auch geben. Die normalen alltäglichen Blogeinträge bleiben Euch natürlich auch erhalten!

Wer direkt zum Rezept möchte, bitte etwas weiter runter scrollen. Toll wäre es, wenn ihr trotzdem weiterlesen würdet, da ich noch einige Ratschläge hätte!

Eine der wichtigsten Regeln in meiner Küche ist: Spare nicht an Zutaten. Klar, beispielsweise ist Feta-Käse aus Kuhmilch günstiger, aber der richtige Feta Ziegenkäse ist einfach leckerer und zarter im Geschmack.

Meine Oma sagte immer zu mir: „Man denkt mit der Zunge und dem Magen“. Hieß für mich also: Lieber etwas leckeres kochen als etwas fertiges, fettiges in meinen Magen schieben und unglücklich sein.

Also achtet immer gut darauf, was ihr eigentlich einkauft. Ein Blick auf die Zutatenliste schadet nicht, und bekanntermaßen ist das, was an erster Stelle steht, am Meisten drin.
Bei Gemüse und Obst sollte man genauso gut aufpassen. Aber wie erkennt man, ob beispielsweise Trauben oder Paprika frisch sind? Erst einmal natürlich an der Haut – ist diese schon gewellt oder schrumpelig, dann kann es nicht mehr das beste Obst oder Gemüse sein. Der Stiel verrät aber auch einiges: Ist dieser knackig und frisch, dann ist es das Obst auch. Aber sollte der Stiel schon schrumpelig und ausgetrocknet sein, dann wisst ihr bescheid.

Ich höre so oft: „Nee, ich hab keine Lust zu kochen, das ist immer so viel Arbeit!“ Aber mal ehrlich: Eigentlich drückt man sich nur vorm Abspülen, denn das ist die meiste Arbeit. der Rest kann manchmal etwas pfiffig sein, aber nicht schwer oder langwierig. Und experimentierfreudig sein! Denn mal ehrlich: Ich bin ein Mensch, der keine Waage in der Küche hat, an Rezepte halte ich mich aus Prinzip nicht immer zu 100%, sondern lasse meine eigenen Ideen und meinen Geschmack einfließen.

Und was motiviert in der Küche noch…?

Musik! Ohne Musik geht nichts. Mit ihr geht alle schneller und sie gibt uns einen Rhythmus vor.
Deswegen an dieser Stelle meine kleine Playlist, die mich während der Vorbereitung begleitet hat:

Waldeck – Make my day
Quincy Jones – Summer in the City
Candi Staton – His Hands

Kommen wir nun zum Rezept:

Vorspeise: Paprika-Creme

Zubereitungszeit liegt geschätzt bei 15 Minuten.

Zutaten:

• Olivenöl
• 250 Gramm Feta Ziegenkäse
• 3 Knoblauchzehen
• 250 Gramm Frischkäse
• Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian, Basilikum
• Eine rote Edelpaprikaschote (Gibt es meistens auf dem Markt!)
• Für die Scharfen unter Euch: 3 Teelöffel Chili sollten passen!

Mix it Baby! Die Zusammensetzung:

Paprika, Knoblauch und Feta so klein wie möglich würfeln. Praktisch wäre es, wenn Ihr einen Stabmixer habt, damit geht es am Schnellsten, denn es wird nötig sein, die Masse zu pürieren.

fasten abstinenz ei milch fleisch vegan vegetarisch orthodox fastenzeit diät abnehmen fisch gerichte essen mahlzeit Sataraš Kuchen Rezepte Zartbitter Schokolade tierische Produkte Äpfel Zucker Lakritze Haribo Kaffeeweißer Soßenbinder Tomatensuppe Zutatenliste schätzen Religion Rezepteecke Gourmet Ostern Weihnachten Vaskrs Uskrs Bozic fruchtsäfte obst gemüse frühlingssuppe Oma Djuwetschreis Cevapcici Pljeskavica Rakija Sljivovic Yugo Srbija Bosna Beograd Sarajewo Theaterkantine geschirr kochtopf besteck salz pfeffer muskat gewürze lecker mjam nachtisch dessert vorspeise hauptgericht ernährung bewusste gesunde kulinarisch verführend gewicht gramm kilo öl olivenöl

Paprika, Feta und den Frischkäse zu einer Creme pürieren, nach und nach Knoblauch dazugeben. Wenn die Creme schön rötlich gefärbt ist, solltet Ihr jetzt nach eigenem Geschmack würzen.
fasten abstinenz ei milch fleisch vegan vegetarisch orthodox fastenzeit diät abnehmen fisch gerichte essen mahlzeit Sataraš Kuchen Rezepte Zartbitter Schokolade tierische Produkte Äpfel Zucker Lakritze Haribo Kaffeeweißer Soßenbinder Tomatensuppe Zutatenliste schätzen Religion Rezepteecke Gourmet Ostern Weihnachten Vaskrs Uskrs Bozic fruchtsäfte obst gemüse frühlingssuppe Oma Djuwetschreis Cevapcici Pljeskavica Rakija Sljivovic Yugo Srbija Bosna Beograd Sarajewo Theaterkantine geschirr kochtopf besteck salz pfeffer muskat gewürze lecker mjam nachtisch dessert vorspeise hauptgericht ernährung bewusste gesunde kulinarisch verführend gewicht gramm kilo öl olivenöl

Wer es schön scharf mag bis die Tränen laufen, dem empfehle ich, drei Teelöffel Chili dazu zu geben, denn durch den Frischkäse und den Feta-Käse geht viel Schärfe verloren, was allgemein bei Milchprodukten der Fall ist.

Wozu servieren…?

Zu Grillfleisch, leckerem warmen Olivenbrot oder auch zu Fischgerichten. Ihr könnt diese Creme aber auch als Überzug für Lasagnen oder Aufläufe benutzen!

fasten abstinenz ei milch fleisch vegan vegetarisch orthodox fastenzeit diät abnehmen fisch gerichte essen mahlzeit Sataraš Kuchen Rezepte Zartbitter Schokolade tierische Produkte Äpfel Zucker Lakritze Haribo Kaffeeweißer Soßenbinder Tomatensuppe Zutatenliste schätzen Religion Rezepteecke Gourmet Ostern Weihnachten Vaskrs Uskrs Bozic fruchtsäfte obst gemüse frühlingssuppe Oma Djuwetschreis Cevapcici Pljeskavica Rakija Sljivovic Yugo Srbija Bosna Beograd Sarajewo Theaterkantine geschirr kochtopf besteck salz pfeffer muskat gewürze lecker mjam nachtisch dessert vorspeise hauptgericht ernährung bewusste gesunde kulinarisch verführend gewicht gramm kilo öl olivenöl

Möchtest du mehr lesen?

Sam packt aus: Nintendo Classic Mini Super Nintendo Entertainment System SNES Unboxing
Nintendo
349 views
Nintendo
349 views

Sam packt aus: Nintendo Classic Mini Super Nintendo Entertainment System SNES Unboxing

Sam - 29. September 2017

Während die SNES Mini, die heute neu erschienen ist, schon auf diversen Seiten zu Wucherpreisen verscherbelt wird, hatten einige nach…

Glücksspiel im alten Rom und heute: Wie Spielen unsere Fähigkeiten entwickelt
Spiele
318 views
Spiele
318 views

Glücksspiel im alten Rom und heute: Wie Spielen unsere Fähigkeiten entwickelt

Koop - 29. September 2017

Wenn wir an Spiele denken, ganz egal ob Brettspiele, Videospiele oder Glücksspiele, dann denken wir meistens an sehr moderne Formen…

Neuer Termin für die Retro-Börse in Bochum im September 2017
Börse
2 shares671 views
Börse
2 shares671 views

Neuer Termin für die Retro-Börse in Bochum im September 2017

Sam - 30. August 2017

Die Retro-Börse in Bochum bekam nun einen neuen Termin. Am 30. September 2017 finden sich Händler und Freunde im Bochumer Falkenheim…

2 Kommentare

  1. Ich habe die heute mal nachgemacht und kann nur sagen: SUPERDUPERMEGA lecker! Wir haben die Schüsseln leergeleckt…

    Antworten
  2. Hallo!

    Das klingt ja lecker! Ich muss das demnächst einmal ausprobieren. Bin schon gespannt wie das schmeckt.

    Danke für das Rezept!

    lg, Andy

    Antworten

Sag was du denkst!

Unterstützt uns

Ihr könnt uns - während ihr bei Amazon einkauft - ein wenig unterstützen, wenn ihr über einen Klick auf den Amazon-Banner deren Shop besucht. Es entstehen für euch keine weiteren Kosten, die Kaufpreise bleiben natürlich unverändert.