•Buchempfehlung•

by • 6. Februar 2008 • BookwertComments (0)1016

Ja, ich kann nicht anders, als alte Leseratte! :innocent1_tb:
Ich lese ja recht viel (nicht, das mehr die Hälfte meines Einkommens im Buchladen landet… *hust*) und da dachte ich, ich teile mal eins meiner Lieblingsbücher mit Euch.

Haruki Murakami • Naokos Lächeln

Der Beatles-Ohrwurm „Norwegian Wood“ ist für den siebenunddreißigjährigen Toru Watanabe ein melancholischer Song der Erinnerung: an den Aufruhr der Gefühle in einer schmerzvollen und schicksalhaften Jugend, die er zu bewahren und zu verstehen sucht. „Naokos Lächeln“ erzählt lebendig und leidenschaftlich von einer Liebe mit Komplikationen in den unruhigen sechziger Jahren: Toru, der einsame, ernste Student der Theaterwissenschaft, begeistert von Literatur, Musik und langen einsamen Sonntagsspaziergängen durch die Straßen Tokyos, erfährt früh, dass der Verlust geliebter Menschen zum Leben und zum Erwachsenwerden dazugehört: Sein Jugendfreund Kizuki begeht Selbstmord, die geheimnisvolle und anziehende Naoko verirrt sich mehr und mehr in ihrer eigenen unerreichbaren Welt. Toru muss sich zwischen ihr und der vor Lebenslust strotzenden Midori entscheiden.

Quelle: btb

Ein wirklich wundervolles, skurriles, wirklich gar nicht kitschiges Buch, wenn ich könnte würd ich es 100 mal lesen!
Eigentlich handelt es sich um 2 Liebesgeschichten, die sich um eine Person drehen und es fällt einem schwer, eine mehr zu bevorzugen als die andere. Aber ich will nicht zu viel verraten! :zip_ee:

naokos lächeln

Pin It

Related Posts

Sag was du denkst!